Mini bizarr

Schönes Wetter. Alles gut. Meine Dame und ich auf dem Weg zur Arbeit.
Seckenheimer Str. in Mannheim. Diese Straße wird gerne gelobt wegen ihren aufgemalten Radspuren zwischen der parkenden Autoreihen und den Straßenbahnschienen. Wer die Straße kennt umfährt die und hält dadurch auch die Unfallstatistik unten durch Nichtbenutzen. Die Straße wo Autos überall parken dürfen. Gehwege, Ampeln überall. Jeden Tag kann man hier einen üblen Unfall haben mit Argumenten wie „Hier gibt es ja kaum Parkplätze“ oder „Wo soll ich den sonst parken?“

Aus 50m sehe ich schon ein Auto mit offen stehender Tür, den ganzen Radweg abdeckend. Wir kommen näher und nichts tut sich. Wir klingeln. Plötzlich schreit eine Frau aus diesem Mini hysterisch auf. Wir sind lange vorbei, sie schreit und schreit zwei Häuserblocks weit. Ich sage “ Die will was, ich dreh mal um.“
Komm ich an sagt sie „Oh, Mist“ Türen zu, Fenster hoch. Die Verständigung wird schwierig. Minifahrer sind ja laut Werbung etwas anders. Stimmt.  Dünne zusselige Frau,  ca 45 Jahre alt Modell „ich mache irgendwas Soziales und ich bin so crazy mit meinem lustigen UK Flaggen auf den Außenspiegel Mini“.
Ich „Was ist ihr Problem?“
Sie erkennt mich definitiv als Mann „Sie bedrohen mich, ich rufe die Polizei !“ Angst und gleichzeitiges irres, unechtes Lachen. „Ich bedrohe sie nicht, ich will wissen was sie so rumschreien und uns da hinterher rufen?“
Hysterische Frau ruft „HAHAHAHA“ lacht und schreit weiter. Zeigt auf ihre Dashcam am Spiegel. „Ich habe alles aufgezeichnet und ich rufe jetzt die Polizei“. Drückt ungeschickt auf dem Telefon rum findet die Menüs nicht, findet gar nichts. Schreit weiter „Sie bedrohen mich“
Meine Dame kommt hinzu und schaut zu. Erschrecken im Auto. Zwei Leute. Schreien und HAHAHA Rufe. Zeigt auf die Dashcam, die nicht in Betrieb ist „Ich habe alles auf Band(?)“ Sucht immer noch die Telefonierapp. Die Leute herum lachen aus den Fenstern. Da A. dabei ist, wird die wirre Dame etwas ruhiger.
Ich: „Sie schreien rum, weil sie mit offener Tür im Auto sitzen und die Radfahrer über die Schienen ausweichen müssen? Was haben sie den aufgezeichnet, wie wir wieder von den Schiene uns auf die Radspur fädeln?“
Hysterische Frau: „Ich wollte gerade aussteigen“. Erst später fällt mir auf, dass es ja nicht stimmt und eigentlich noch schlimmer wäre. Telefonrumgedrücke, „lachend“ vor sich hinschreien „ICH HABE ALLES AUFGEZEICHNET“. Ich glaube, sie bekäme nicht mal einen Toaster in Betrieb. Sie war erschrocken das jemand rumdreht und sie zur Rede stellt. Ich meine, es war nur eine Fahrradklingel.
Schreit..immer weiter. Völlig irre. Kurze Überlegung einen Rettungswagen zu rufen. Wir fahren davon. Sie schreit uns hinterher. Irgendwas. Die Leute lachen aus den Fenster.

100 Meter weiter, wieder ein Auto auf der Radspur, parkt sehr umständlich ein. Meine Frau weicht aus, kommt in die Schiene und stürzt.
Danke Fahrradstadt Mannheim für Deine Infrastruktur aus den 80er. Habt ihr die schon mal selbst benutzt? Ich meine jetzt nicht in der City, die neuen potemkinsche Fahrradstreifen sondern einen Kilometer drumherum, wo man den Verkehrsminister nicht spazieren fahren lässt.

20170331_082803_karisim
Seckenheimer Str. in Mannheim. Wer genau hinschaut erkennt den Radweg unter den Autos. 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s